Terroranschlag in Manchester

In Manchester/England gab es letzte Nacht einen angeblichen Selbstmordanschlag auf einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande, mit Toten und vielen Verletzen. Die Polizei spricht zur Zeit von 22 Toten und 59 Verletzten, darunter auch Frauen und Kinder. Um etwa 22.30 Uhr am gestrigen Montag Abend, soll sich eine Detonation im Foyer der Manchesterarena ereignet haben. Es kursieren Videos in den Massenmedien und im Internet die panische Menschen zeigen die versuchen die Arena zu verlassen, und man hört ein dumpfes Detonationsgeräusch. Der Täter soll ebenfalls bei der Detonation ums Leben gekommen sein, wie sich das für einen Selbstmordattentäter gehört.

Das zerstörte Foyer sieht man nicht, die Explosion sieht man nicht, Tote sieht man nicht, und auf den offiziellen Fotos sieht man nur wenige Verletzte, die scheinbar schon erstversorgt wurden da sie provisorische Verbände tragen, aber das heruntergeflossene Blut bedeckt noch immer ihre Haut. Auch werden die Verletzten von Polizisten begleitet und nicht von Rettungskräften. Man darf auf weitere Handyvideos gespannt sein, die hoffentlich mehr Klarheit bringen was dort geschehen ist.

Unser Mitgefühl ist natürlich mit den Opfern, sofern es welche gegeben hat. Aber man darf nicht vergessen das es sehr leicht sein dürfte, durch einen lauten Knall im Gebäude, und massenhaft Polizei vor Ort, eine Menge Jugendlicher in Panik zu versetzen, so das sie medienwirksam vor der Kamera herum rennen. Da noch kein Ausweis am Tatort vom angeblichen Täter gefunden wurde, der natürlich wie immer sofort als Einzeltäter dargestellt wird, obwohl man so etwas einige Stunden nach einem Anschlag unmöglich mit Gewissheit feststellen kann, handelt es sich ja vielleicht wirklich um einen „echten“ islamistischen Anschlag.

Auch dann wäre die Ursache für dieses Ereignis beim Staat/beim System zu suchen, die solche Zustände bewußt herbeigeführt haben und auch weiterhin rücksichtslos an ihrem verhängnisvollen Kurs festhalten.

Interessant ist das der laufende Wahlkampf in England, nun aufgrund dieses Anschlages auf unbestimmte Zeit unterbrochen wurde. Denn im Juni finden Parlamentswahlen in England statt. Und da sich die Masse längst an Terroranschläge gewöhnt hat, ist auch von den nächsten Wahlen nicht viel überraschendes zu erwarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s